Home | Sitemap | Impressum
Suche:
Zurück zur Startseite!

Right2Know-Marsch endet nach 16 Tagen in Washington D.C.

Mit einer Mehrfachstrategie zur Kennzeichnung von Gen-Food

Die letzten Kräfte für rund 500 km mobilisieren

Endspurt für GENFREI GEHEN goes America

GEMEINSAM MARSCHIEREN FÜR EINE GENTECHNIKFREIE WELT

Anti-Gentechnik-Bewegung in den USA wächst

UN nimmt IFOAM-Erklärung entgegen

GENFREI GEHEN GOES AMERICA

VOLLER EINSATZ FÜR BIENEN UND EINE GENTECHNIKFREIE WELT

80.000 UNTERSCHRIFTEN FÜR EINE GENTECHNIKFREIE WELT

Gekaufte Wahrheit - Gentechnik im Magnetfeld des Geldes

Joseph Wilhelm zur Überarbeitung

Forderung nach ökologisch bäuerlicher Landwirtschaft



"GEKAUFTE WAHRHEIT - GENTECHNIK IM MAGNETFELD DES GELDES" - FILMPREMIERE


Filmstart mit prominenter Talkrunde per Video-Livestream bundesweit in 20 Kinos


Der neuste Dokumentarfilm des renommierten Filmemachers und zweimaligen Grimme-Preisträgers Bertram Verhaag "Gekaufte Wahrheit - Gentechnik im Magnetfeld des Geldes" startet am 10. März bundesweit in den Kinos.



[24.02.11] Die zentrale Premierenveranstaltung wird im Babylon-Kino in Berlin stattfinden (Beginn 19.30 Uhr). Nach der Premiere im Babylon-Kino werden dort spannende Gäste den Film und seine Inhalte diskutieren. Neben dem Filmemacher Bertram Verhaag haben zu dieser Talkrunde die Protagonistin des Filmes, Susan Bardocz aus Ungarn und die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Renate Künast zugesagt.

Wie der Titel schon andeutet, geht es um Einfluss und skrupellose Machtausübung multinationaler Konzerne wie etwa Monsanto und ihre Aktivitäten, die Freiheit der Wissenschaft zu untergraben und zu korrumpieren. Dieser politische Thriller deckt die Gefahr auf für Meinungsfreiheit und letztendlich für die Demokratie. Es ist aber auch ein Mut machender Film, denn er zeigt Zivilcourage von Wissenschaftlern, die sich unbeugsam der Freiheit und Unabhängigkeit ihrer Forschung verpflichtet fühlen.

Schon im Vorfeld ist das Interesse für diesen Film außergewöhnlich. So unterstützen 15 Organisationen und ökologische Unternehmen den Film als Partner. Die Diskussion nach der Premiere im Babylon wird per Video-Lifestream in 12 Kinos bundesweit übertragen, was es in dieser Form noch nie für einen Film gegeben hat. Nicht nur wegen diesem weiteren Premierenaspekt ist auch das Medieninteresse sehr groß. So hat unter anderem das ARD-Kulturmagazin "Titel - Thesen - Temperamente" über den Film und Kinostart berichtet.

www.gekauftewahrheit.de
www.babylonberlin.de
mediathek.daserste.de





© Copyright 2017 RAPUNZEL NATURKOST. Wir machen Bio aus Liebe www.rapunzel.de Kontakt | Impressum | Datenschutz | Startseite | Seite drucken | made by ...