Home | Sitemap | Impressum
Suche:
Zurück zur Startseite!

Aktuelles + Videos

das Tagebuch

von Speckswinkel bis Bonn

von Weimar bis Speckswinkel

von Wittenberg bis Weimar

von Berlin bis Wittenberg

Pressestimmen

die Route

die Karte

Veranstaltungen

Prominente Stimmen

Pressebereich

Downloads

Links/Unterstützer



Montag, 29. Juni 2009 - 11. Laufetappe  
Von Naumburg nach Eberstedt





Sommerabend

Heute ist der erste gefühlte Sommerabend auf dieser Tour. Unsere Tour führte uns heute von Naumburg bis zur historischen Mühle in Eberstedt. Inklusive den Kilometern vom Übernachtungsplatz in die Stadt zum Startplatz am Dom waren es dann gut über 30 km. Dank der landschaftlich sehr reizvollen Strecke über dem Saaletal verging der Tag wie im Fluge und fühlte sich wenig anstrengend an. Vormittags kamen wir an dem weitläufigen Zisterzienserkloster Schulpforte vorbei.

Die Vormittagspause hielten wir in Bad Kösen – dieser Ort war mir bis dahin völlig unbekannt. Äußerst beeindruckend steht dort die gigantische und dominierende Gradieranlage, die vor 15 Jahren originalgetreu renoviert wurde. Ein kurzer Aufenthalt dort verschafft Menschen mit Atembeschwerden Linderung. Genial ist die Antriebstechnik in Holz, die vom Wasserrad im Tal aus betrieben wird. Danach lagen mehrere Burgen mit schönen Ausblicken hoch über dem Talgrund. Dazwischen gab es noch das montägliche Live-Interview „5 nach 12“ mit Radio Lotte aus Weimar. Wir sind für alle aufgeschlossenen Medienkontakte dankbar, um unser Anliegen einer gentechnikfreien Zukunft zu kommunizieren.

Mittagsstation war in Großheringen. Auffallend die Veränderung von Landschaft und Menschen: Die Kontakte entlang der Strecke wirkten offen und aufgeschlossen. Ab Mittag übten wir dann eigenverantwortliches Gehen über Bad Sulza bis ans Ziel an der historischen Ölmühle in Eberstedt. Der Ankommens-Radler neben dem rauschenden Mühlrad war eine willkommene Abwechslung zum vielen Wasser, das mensch an so einem warmen Tag trinkt. Den Nachmittag über gab´s dann noch einige gruppendynamische Prozesse bezüglich der Schlafmodalitäten, die sich dann schlussendlich im Wohlgefallen des lauen Sommerabends auflösten. Unser Team begrüßte mich am Standplatz mit kalten Wasserschläuchen. Ankommen, ausatmen, Tagesbericht schreiben. Und für Morgen früh hat sich der MDR zum Filmen des Starts angekündigt.

Einen schönen Abend wünscht

Joseph Wilhelm
Eberstedt, 29.6.09




© Copyright 2019 RAPUNZEL NATURKOST. Wir machen Bio aus Liebe www.rapunzel.de Kontakt | Impressum | Datenschutz | Startseite | Seite drucken | made by ...