Home | Sitemap | Impressum
Suche:
Zurück zur Startseite!

die Route

die Karte

das Tagebuch

Veranstaltungen

Vortragsreihe 2008

Lübeck

Braunschweig

Göttingen

Fulda

Würzburg

Schwäbisch Gmünd

Ulm

Biberach

Ravensburg

Lindau

Lagebericht vor dem Start

Dr. Vandana Shiva

Antonia aus Tirol

Fotogalerie

Links/Unterstützer



Würzburg

GENFREI GEHEN – erneut viele Mitwanderer und zahlreiche Interessierte dabei



Würzburg, 28.08.2007
Nach rund 2/3 der Strecke erreichten Joseph Wilhelm und seine rund 80 Mitwanderer Würzburg. Auf der Strecke von Karlstadt dabei zwei weitere bekannte Gesichter der Bio-Branche: Dr. Peter Schaumberger, Geschäftsführer Demeter Marktforum, und Dr. Franz Ehrnsperger, Geschäftsführer Neumarkter Lammsbräu unterstützen mit Ihrer Teilnahme aktiv die Aktion GENFREI GEHEN – trotz anstrengender Asphaltetappe und „qualmenden Socken“.

In Würzburg angekommen, begrüßte Joseph Wilhelm rund 180 Besucher zur Abendveranstaltung in der Zehntscheune des Julius-Spitals. Darunter nur einige wenige Mitwanderer und viele neue Gesichter, die den Beiträgen von Petra Boie, Vorstand Bingenheimer Saatgut AG, Dr. Peter Schaumberger, Geschäftsführer Demeter Marktforum, Dr. Franz Ehrnsperger, Geschäftsführer Neumarkter Lammsbräu, und Steffen Wehnert, Geschäftsführer Bergwald Projekt, aufmerksam folgten.

Frau Boie stellt die Saatgutherstellung dar und ging im Schwerpunkt auf die Gefahren der Gentechnik für Mensch und Tier ein. Dem schloss sich auch Herr Dr. Schaumberger an, er stellte einen sehr anschaulichen Vergleich her: „Die Bedrohung durch die Gentechnik ist schlimmer als Atomstrom. Den kann man abschalten.“ Auch Steffen Wehnert, Geschäftsführer Bergwald Projekt, sprach klar über die Folgen der Gentechnik in der Natur. Der Wald sei krank und das lege nicht an der Umweltverschmutzung, sondern an der veränderten Genetik. „Es wird nur noch das angebaut, was dem Menschen nützt. Er zerstört jedes stabile Ökosystem, um einen kurzfristigen wirtschaftlichen Vorteile zu erzielen.“

Herr Dr. Ehrnsperger berichtete von seinem Erfolg, das Thema von der anderen Seite aufzuziehen: „Wenn alle gentechnikfrei produzieren, dann gibt es auch nur gentechnikfreie Anbauflächen.“ Darüber hinaus appellierte er an die Bauern: „Es gibt auch ausreichend gentechnikfreie Futtermittel, Bauern müssen nur hartnäckig sein bei ihren Lieferanten.“ Herrn Dr. Ehrnsperger ist es kürzlich gelungen, dass alle Bierbrauereien in Deutschland fordern, dass das deutsche Reinheitsgebot um einen Zusatz ergänzt wird, der besagt, dass die Verwendung gentechnisch veränderter Zutaten und Hilfsstoffe zum Bierbrauen ausgeschlossen ist.

Nach einer spannenden Fragerunde, die auch von Gentechnik-Befürwortern begleitet wurde, freuten sich alle auf den Heimweg und die Mitwanderer auf ihren wohlverdienten Pausentag in Würzburg.


Veranstaltung in Würzburg

Dienstag, 28.08.07


Beginn:
19:30 Uhr

Ort:
Weingut Juliusspital
Zehntscheune, Klinikstraße 1, 97070 Würzburg

Gäste:
Petra Boie, Vorstand Bingenheimer Saatgut AG
Dr. Peter Schaumberger, Geschäftsführer Demeter Marktforum
Dr. Franz Ehrnsperger, Lammsbräu (angefragt)



© Copyright 2017 RAPUNZEL NATURKOST. Wir machen Bio aus Liebe www.rapunzel.de Kontakt | Impressum | Datenschutz | Startseite | Seite drucken | made by ...